Bilbao

Bilbao: Moderne Architektur und Tradition

Bilbao ist eine moderne und kosmopolitische Stadt, die man wegen der überraschenden Umwandlung erreichte und seit zwei Jahrzehnten gemacht wurde. Das Guggenheim Museum, von Frank Ghery aufgezeichnet,  ist eine wesentliche Zutat für die Entwicklund der Stadt, aber ist bestimmt nicht die Einzige. Die U-Bahn, von Norman Foster aufgezeichnet, die  Zubi Zuri Brücke und der Flughafen, von Fernando Calatrava aufgezeichnet,sind ein gutes Beispiel.

Obwohl diese Projekte die Popularität von Bilbao gestiegen haben, das Herz der Stadt ist noch die Altstadt (“Casco Viejo”). Die schöne Altstadt ist eine Fuβgängerzone, wo sich traditionelle und moderne Geschäfte, Kneipen und Restaurants mischen. Die Besucher können die baskische Gastronomie genieβen, die man national und international für die berühmteste Gastronomie haltet.

Bilbao ist nicht eine sehr groβe Stadt, deswegen ist es besser die Stadt zu Fuβ zu besichtigen. Wir empfehlen diese drei Spaziergänge:

  • Von  “Sagrado Corazón” bis zum “Arriaga” durch die “Gran Vía” (Hauptstraβe)
  • Durch die Straβen der Altstadt “El Casco Viejo” zu Fuβ gehen.
  • Vom “Arriaga” bis zum Guggenheim Museum.

Diese Spaziergänge kann man entweder in einem Tag oder in zwei Nachmittage machen. Um Bilabo zu besichtigen kann man auch den Touristikbus (Bus Turistikoa) oder das Schiff (Bilboats) nehmen. Mit dem Schiff zu fahren ist es eine sehr entspannende und schöne Möglichkeit die Stadt zu besichtigen, aber man bekommt keine touristische Information dabei.

Sehenswürdigkeiten in Bilbao

learn Spanish in Spain BilbaoDie Altstadt von Bilbao (Casco Viejo de Bilbao)

Der zaubernde alte Teil von Bilbao ist eine lustige Fuβgängerzone. Der besucher kann verschiedene Geschäfte finden: sowohl die berühmtesten Kleidermarken, als auch traditionelle und verschiedene Produkte. Die Altstadt wird auch “Las 7 Calles” (Die 7 Straβen) genannt, weil diese Straβen (Somera, Artecalle, Tendería, Belosticalle, Carnicería Vieja, Barrencalle y Barrencalle Barrena) seit dem 15. Jahrhundert zur Altdstadt gehören.

Die Altstadt ist der beste Platz um die Pintxos (kleine Mahlzeiten) am Vormittag oder am Abend zu probieren und auch um in die Nacht von Bilbao zu tauchen.

Was kann man besichtigen: la Plaza Nueva (Neueplatz), la Catedral de Santiago(Santiago Dom), el Mercado de la Ribera (Markt), die Brücke und die iglesia de San Antón (San Antonskirche), wo Miguel de Unamuno geboren ist, el Museo Vasco (das baskische Museum), el Teatro Arriaga (Arriaga Theater), la Plaza del Arena (Arenalplatz)…

 

 

                                                                                                             El Ensanche de Bilbao und Gran Vía (die Hauptstraße)

Learn Spanish in Spain Bilbao

“Widening” könnte das Wort auf Englisch sein, um sich auf “Ensanche” zu beziehen. “Ensanche” wurde so gennant, wegen der Expansion der Altstadt in den 19. und 20. Jahrhunderte.  Die “Gran Vía Don Diego López de Haro” (Hautstraβe von Bilbao wo man den Teil “Ensanche” finden kann) ist jetzt eine fast Fuβgängerzone und Busse und Taxis können dadurch fahren. geschäfte wie Zara, Mango oder El Corte Inglés sind in diere Zone, ebenso wie typische Kneipen wie  “Iruña”, wo man ein Glas Wein und einen “pintxo Moruno” (spanisch für „Maurenspieß“) nehmen. Auf beiden Seiten der Gran Vía kann man solche Kneipen finden.

Sehenswürdigkeiten:El Puente del Arena (Arenalbrücke), la Estación de Abando (die Station von Abando), el Museo de Bellas Artes (das Kunstmuseum), el Hotel Carlton (Carltonhotel), el Parque de Doña Casilda (Doña Casilda Park)…

Rechte Seite der Ría

Es ist ein schöner und gemütlicher Spaziergang, wo man schöne Blicke auf  das Guggenheim Museum und andere sinnbildlichen Gebäude hat.

Sehenswürdigkeiten:  El Paseo Arenal, el Ayuntamiento (das Rathaus) und el Puente del Ayuntamiento (die Rathausbrücke). El Puente de Zubi Zuri (Calatrava) – Zubi Zuri Brücke, die Universität von Deusto….

Abandoibarra

Learn Spanish in Spain Bilbao

Dieser Teil, der die Neue Bilbao repräsentiert, war eine graue und industrielle Zone mit groβen Schiffwerften. Heutzutage ist Abandoibarra eine der schönsten Lagen der Stadt Das Guggenheimmuseum wurde hier gebaut, aber das war nur der erste Schritt.

 

Sehenswürdigkeiten: Guggenheimmuseum, Euskalduna Palast (Palacio Euskalduna), Pedro Arrupe Brücke (el Puente de Pedro Arrupe), der Errinerungsweg (El Carril de la Memoria), das Seemuseum (el Museo Marítimo), das Einkaufszentrum Zubiarte (Centro Comercial de Zubiarte)…

 

Um  Sagrado Corazón herum

 

DieFuβballfans können das Stadium San Mamés besichtigen, wo der Athletic von Bilbao Club spielt. Es ist in der Nähe von Sagrado Corazón und einem Museum.

 

Finden Sie die Hauptsehenswürdigkeiten, die mit dem Stadtplan von Bilbao Tourismus verknüpft ist

 

Geschichte von Bilbao

 

Man kennt die Ursprung der Stadt nicht ganz genau, aber es gab schon eine Bevölkerung auf beiden Seiten der Ría Nervión gesiedelt. Don Diego López de Haro V, Herr von Biscaya, gab Bilbao im Jahr 1300 den Namen von “Villla” (Kleinstadt), wegen ihrer Beduetung als kommerzielles und nautisches Zentrum dieser Epoche.

 

Das Wachstum ging im Laufe der Jahrhunderte weiter. Es gab einen kommerziellen Austausch, der die kulturelle Anreicherung der Stadt förderte. Dieser Austausch wurde auch von den Pilgern vorangetrieben, die nach Bilbao kamen, weil sie den Jakobsweg machten. In den 15. und 16. jahrhundert Bilbao wurde das wichtigste wirtschaftliche Zentrum von Biskaya.

 

Die Altstadt ist der alte Teil der Stadt. Ursprünglich  bestand sie aus 4 Straβen. Im 15. Jahrhundert wurden 4 Straβen mehr dazugegeben und, deswegen heiβt sie “Die 7 Straβen” (las 7 calles).

 

Das wirtschaftliche Wachstum ging im Laufe des 19. Jahunderts weiter und es war ein groβartiges Wachstum. Der Bergbau half  mit der Förderung des Seehandels und des Hafenbetriebs. Inzwischen erschien eine wichtige Industrie der Siderurgie und auβerdem war der Bau von Schiffen der wichtigste Faktor für das wirtschaftliche und finanzielle Wachstum der Stadt. Nach der Wirtschaftsexpansion kam die Stadtexpansion un in diesem Moment fangen an, neue Fuβgängerzonen und Promenaden zu bauen.

 

Im 20. Jahrhundert war Bilbao noch die wichtigste Stadt des Baskenlandes. Bilbao verwandelte sich in die liebste Stadt für viele Immigrante aus anderen Provinzen, die hier kamen um eine Arbeit in der Industrie zu finden, die nach dem Spanischen Bürgerkrieg gedieh.

 

Allerdings, nach der wirtschaftlichen Steigerung am Ende des 20. Jahrhunderts, gab es eine groβe Krise in der Stahlindustrie. Da sollte die Stadt nocheinmal an die Grundlagen der wirtschaftlichen Entwicklung nachdenken. Bilbao und die Umgebung erlitten eine radikale Veränderung: die Stadt erstand wieder um sich in einer touristische Stadt mit vielen hochwertigen Dienstleistungen.

 

Mit der Verbesserung der Wirtschaft, die Stadt bekamm wieder den Dynamismus und erreichte eine groβartige Änderung. Das Guggenheim Museum war der erste Schritt um diese Änderung zu erreichen. Danach folgten einige  sehr berühmten Architekten wie Norman Foster (Designer der U-Bahn), Calatrava (Zubi-Zuri Brücke), Mariscal (Designer des Hotels Domine) u.s.w, die ihre Spuren hinterlieβen.

 

Nützliche Links