Städte und Regionen in der Nähe: Die Rioja, San Sebastian, Santander und Vitoria

Santander, die Hauptstadt von Kantabrien, ist eine der schönsten und elegantesten Städte der Küste Nordspaniens. Mit 13 Stränden, wunderschönen Küstenpromenaden, Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert, spektakulären Terrassen und einer groβartigen Bucht, ist Santander der perfekte Ort für einen mehrtägigen Aufenthalt.

Sehenswürdigkeiten:

  • El Centro Histórico de Santander (Das historische Zentrum): La Plaza Porticada (Porticadaplatz) ist ein sehr belebter und typischer Platz in der Stadt. Das Rathaus und den Dom sollte man auf jeden Fall besichtigen.
  • La Península de la Magdalena: Die Halbinsel de la Magdalena gilt als das Juwel von Santander. Sie war der alte Sommersitz der spanischen Könige und heutzutage beifndet sich dort die Internationale Universität Menendez Pelayo. Der Blick von hier aus auf Santander ist groβartig. Man kann hier auch die drei Karavellen sehen, die ein Seefahrer der Stadt gespendet hat, und einen kleinen Zoo beischtigen.
  • El Sardinero: El Sardinero ist ein spektakuläres Wohngebiet mit wunderbaren Villen. Das Spielkasino (Gran Casino), dessen Architektur an die Belle Époque erinnert, liegt direkt am Meer mitten im Sardinero.
  • Museen: In Santander gibt es viele interessanten Museen, wie z.B. das Seemuseum (Museo Marítimo), das Naturgeschichtliche Museum (Museo de Historia Natura) und das Museum der schönen Künste (Museo de Bellas Artes).

Besondere Veranstaltungen:

  • Los Baños de Ola: Mitte Juli.
  • Circuito Montañés de Vela: vom 9. April bis 13. Oktober.

Anreise nach Santander:

  • Mit dem Bus: Die Busgesellschaft  ALSA bietet gute und direkte Verbindungen zwischen Bilbao und Santander.
  • Mit dem Auto: Fahren sie auf der Autobahn A-8 und nehmen Sie die Ausfahrt “Santander”. Folgen Sie dann dem Paseo Marítimo (Uferpromenade) bis zum Zentrum der Stadt.
  • Mit dem Zug: Die Zugfahrt dauert etwa 2 Stunden und es fahren nicht regelmäβig Züge. Jedoch lohnt sich die Reise wegen der Fahrt durch eine tolle Landschaft. Weitere Infos: www.feve.es

Vitoria wurde im Jahr 2012 zur “Grünen Hauptstadt Europas” (Capital Verde Europea) gewählt und eignet sich bestens für einen Tagesausflug von Bilbao aus. Die Hauptstadt von Álava verfügt über ein schönes Kulturerbe, eine belebte Einkaufsgegend, märchenhäfte Parks und weitläufige Fuβgängerzonen.

Sehenswürdigkeiten:

  • Die Altstadt (El Casco Antiguo): Ein Besuch der Altstadt ist wie eine Reise zurück ins Mittelalter. Die Altstadt ist mandelförmig angeordnet, ist über 800 Jahre alt und steht seit 1997 unter Denkmalschutz. Es gibt eine Unmenge von Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel der Virgen Blancaplatz (Plaza de la Virgen Blanca) oder der Dom Santa María (Catedral de Santa María). Die Straβen tragen heute noch die Namen der im Mittelalter ansässigen Handwerker, wie etwa Pintorería (Maler), Herrería (Schmied), Zapatería (Schumacher)… Des Weiteren kann man das Haus von Cordón (La Casa del Cordón), den Bendaña Palast (Palacio de Berdaña), die San Vicente Kirche (Iglesia de San Vicente), den Villasuso Palast (Palacio de Villasuso) und den Aussichtspunkt von Los Arquillos (Mirador de Los Arquillos) besichtigen.
  • Die berühmte Straβe Dato: Die Straβe Dato ist eine sehr schöne Fuβgängerzone im Stadtzentrum. Hier kann man sowohl die besten und berühmtesten Kleidermarken, als auch traditionelle Geschäfte finden.
  • Der Mandelmarkt (Mercado de la Almendra): Am ersten Samstag im Monat findet der Mandelmarkt in der mitellalterlichen Altstadt statt und am letzten Tag im September gibt es einen mittelalterlichen Markt (Mercado Medieval) im Stadtzentrum.

Besondere Veranstaltungen:

  •  Jazzfestival: Vitoria ist auch wegen seines renommierten Jazzfestivals sehr bekannt. Es ist das einzige Jazzfestival in Spanien, das von der internationalen Jazz Festival Organization organisiert wird, einer Organisation, die Jazzveranstaltungen auf sehr hohem Niveau in ganz Europa und den USA ausrichtet.
  • La Virgen Blanca-Fest: Am 4. August kommen tausende Personen auf dem Virgen Blanca Platz (La plaza de la Virgen Blanca) zusammen, um das wichtigste Fest der Hauptstadt von Álava zu feiern. Der Abstieg von Celedón, das Zeichen der Einheimischen von Álava, ist ein Ereignis, das man sehen sollte. Es gibt mehrere Aktivitäten ab dem 26. Juli.

San Sebastián ist eine elegante und herrschaftliche Stadt. Sie hat eine bezaubernde Altstadt, spektakuläre Strände und die leckersten “pintxos” (kleine Mahlzeiten) Spaniens.

Sehenswürdigkeiten:

  •  El Kursaal: Ein spektakulärer Kongresspalast, der von dem spanischen Architekten Rafael Moneo entworfen wurde.
  •  Das Rathaus: Früher war es das Spielcasino von San Sebastián und liegt mitten in der Bucht La Concha.
  •  Strände: Der Strand von La Concha ist der berühmteste. Der Strand von Ondarreta, der zwischen Monte Igeldo und Los Jardines del Palacio de Miramar liegt, ist der beste Platz um Sport zu treiben, wie z.B. Volleyball, Strandtennis oder Fuβball. Der Strand von Zurriola befindet sich im Herzen des Stadtviertels Gros und eigent sich perfekt für Surfer.
  • Monte Igueldo (Berg Igeldo): Vom  Berg Igeldo aus hat man den besten Blick auf die Bucht La Concha.
  • Kirchen und Museen: Es gibt viele schöne Kirchen in San Sebastián, wie zum Beispiel: La Catedral del Buen Pastor (Dom Buen Pastor), Iglesia de San Vicente (Kirche San Vicente) oder die groβartige barocke Basilika Santa María (Basílica Santa María) aus dem 18. Jahrhundert, die in der Altstadt lieg (Calle Mayor del Casco Antiguo).
  •  Die Skulptur Peine del Viento: Diese ist ein Werk des Bildhauers Eduardo Chillida und ist das Wahrzeichen der Stadt.

Besondere Veranstaltungen:

  •  Das Filmfestival in San Sebastián: Jedes Jahr im September treffen sich Berühmtheiten und Regisseure zu diesem wunderbaren Filmfestival. Dieses Filmfestival ist, zusammen mit den Festivals in Cannes und Venedig, das berühmteste in Europa.
  • Semana Grande/Aste Nagusia: Jedes Jahr, Mitte August, wird die Semana Grande in San Sebastián gefeiert. Dort finden viele Aktivitäten und auch ein Feuerwerkswettbewerb statt.
  •  La Tamborrada: Die Aktivitäten fangen am Nachmittag des 19. Juni auf dem Constituciónplatz (Plaza de la Constitución) an.
  •  Santo Tomás: Das Santo Tomás Fest findet am 21. Dezembre auf dem Constituciónplatz (Plaza de la Constitución) statt. Es gibt viele Stände mit einheimischen Produkten wie Txistorra (Wurstsorte), Lamm, Käse oder Talo (typisch baskisches Gericht), etc.
  • Das Jazzfestival von San Sebastián: Das Festival findet in den letzten zwei Wochen im Juli statt.